Virtual Reality – Video Marketing Trends in 2020

Die Technik der Virtual Reality ist der derzeit größte Video Trend und wird den Konsum von Videos in den nächsten Jahren deutlich verändern. In diesem Beitrag erkläre ich dir was es mit Virtual Reality auf sich hat und welches Potential in dieser neuen Technik steckt. 

Virtual Reality Video Marketing Trend 2020

Was ist Virtual Reality?

Virtual Reality (zu deutsch: virtuelle Realität, oder kurz: VR) ist der Begriff für eine komplexe Technik, die mit einer Symbiose aus Software und Hardware funktioniert. Virtual Reality erlaubt es Nutzern in eine komplette dreidimensionale virtuelle Welt einzutauchen. Der Nutzer kann sich mit seinem Körper fortbewegen, sich umschauen und in vereinzelten Fällen auch Handeln. Für den Videokonsum bedeutet das ein vollkommen neues Erlebnis für den Zuschauer. 

Ein Erlebnis, das so realistisch sein kann, dass du die Zeit vergisst. 

 

Neben der Modellierung der virtuellen Werten (Software) gibt es momentan zwei Hardware-Typen auf dem Markt, die sich für Virtual Reality nutzen lassen.

Hightech Virtual Reality

Da wären zum einen die sogenannten VR-Brillen mit integrierten Bildschirm. 

VR Headset

Mithilfe dieses noch relativ dicken Kopfschmuckes schirmst du dich von der Außenwelt ab und tauchst in die Virtual Reality. Deine Kopfbewegung wird durch Zusammenspiel von Hardware und Software mit der virtuellen Welt synchronisiert.Das heißt du kannst dich nach Belieben umschauen und dich fortbewegen. Mit der zusätzlichen akustischen Abschottung via Kopfhörer und einem angenehmen Sitz der VR-Brille vergisst du deine Außenwelt sehr schnell und das Gefühl kann sehr real werden. 

Der Umsatz der Hightech VR-Brillen soll in den nächsten zwei Jahren weiterhin ansteigen. 2017 verkauften sich weltweit rund 9,6 Millionen Geräte, 2022 sollen es 69 Millionen VR-Brillen sein.

Smartphone Virtual Reality

Die erschwingliche Alternative zu den VR-Brillen ist unser Smartphone. Es gibt bereits mehrere Halterungen auf dem Markt, die er dir erlauben, dein Handy in einem angenehmen Abstand vor deinen Augen zu platzieren.

Virtual Reality on the train

Die Funktion ist die gleiche, da auch Smartphones über einen 360 Grad Bewegungssensor verfügen, der z.B. auch bei der Wasserwagen-App verwendet wird. Zusätzlichen benötigen diese Halterungen spezielle Linsen, um dem flachen Bildschirm eine gewisse dreidimensionale Krümmung zu verleihen.

Ein äußerst erschwingliches Beispiel für eine solche Handyhalterung ist das Google Cardboard aus Karton. 

Google Cardboard

Dort kannst du dein Smartphone eingeklemmt und es entsteht durch verschiedene Sammellinsen und Magneten ein dreidimensionales Virtual-Reality-Bild. Einzige Voraussetzung ist eine App oder eine Webanwendung auf dem Smartphone.

Der Trend von Virtual Reality:

Vorteile von Virtual Reality Videos

Der erste Kontakt mit deinen Kunden muss überzeugend, aber vor allem einprägsam sein. Besonders in der heutigen Zeit sinkt die Aufmerksamkeitsspanne und das Verlangen nach kreativen Neuen wird immer höher. Du brauchst die Aufmerksamkeit des Kunden und musst ihm deshalb ein interessantes Erlebnis bieten, egal um welches Produkt es sich handelt. 

Dabei geht um die Präsentation und die Art des Konsums. Hier steckt das Potential moderne Technologie wie Virtual Reality, die ein neue Form des Videokonsums ermöglichen.  

Die Vorteile von Virtual Reality im Überblick

  • Neues und aufregendes Erlebnis
  • Intensivere Wahrnehmung der Inhalte 
  • Realitätsnahes Erlebnis sorgt für stärkere Wahrnehmung der Marke und eine hohe Erinnerungsrate

Virtual Reality hat das Potential deinem Kunden dein Produkt, oder deiner Dienstleistung zum greifen nah zu präsentieren. Die Möglichkeiten sind dabei so groß, wie das Potential. In Zukunft wird dies die Unterhaltungsbranche, den Kundenservice, die Immobilienindustrie und auch das Video Marketing revolutionieren. 

 

 

Nachteile von Virtual Reality Videos 

Doch auch diese Art des Videokonsum hat seine Nachteile, zumindest was den alltäglichen Videokonsum betrifft.

Nicht überall konsumierbar 

Mal eben ein Video auf der Couch, oder in der Bahn schauen. Das geht mit Virtual Reality nicht. Denn bei dem neuartigen Videokonsum musst du selbst aktiv werde und das ist für einige Konsumenten und in einigen Situation einfach nicht drin. 

Virtual Reality in Subway

Es ist mehr als nur Play drücken

Was sich erstmal positiv anhört könnte zu weniger Konsum im alltäglichen Gebrauch führen. Denn in vielen Situationen ist es ein großer Unterschied, ob man auf seinem Smartphone auf Play drückt, oder seine VR-Brille suchen muss, um diese dann erst auf das besondere Erlebnis einzurichten. 

Es ist zu realistisch

Ein Punkt der gerne mal unterschätzt wird ist die Angst vor Neuem bzw. die lange Phase der Gewöhnung bis etwas im Alltag Fuß fassen kann. Nicht nur Alte, sondern auch junge Menschen sind mit der neuen Technik überfordert.  Es ist für unsere Sinne zum Teil einfach zu realistisch und das kann auch angsteinflößend sein. Wie realistisch sich eine Achterbahnfahrt in der virtuellen Welt anfühlen kann, zeigt dieses Lustige YouTube Video. 

 

 

Anwendungsgebiete von Virtual Reality

Virtual Reality Produktvideo 360

Produktvideos möglichst nah an eine reale Erfahrung zu bringen, überzeugt den Kunden. So kann der Einsatz von VR-Produktvideos deine Verkäufe steigert. IKEA ermöglicht es dir bereits dein Zimmer mit virtuellen Möbeln erweitern. Mit der IKEA Place App können sich Nutzer die Möbelstücke anschauen und wie dieses in den eigenen vier Wänden aussehen. 

 

 

Die realistische Einschätzung überzeugt schneller und sorgt für mehr Kaufsicherheit. Diese Technik nennt man dann Augmented Virtuality (deutsch: Erweiterte Virtualität, kurz: AV) und ist ein Zusammenspiel aus Virtual Reality und Realität.

Virtual Reality Erlebnisvideo 360 

Werbeveranstaltungen gibt es schon lange, aber mit Virtual Reality könnten die nächsten in deinem Wohnzimmer stattfinden. Bereits letztes Jahr hat Adidas zu einem Klettererlebnis mit Somewhere Else eingeladen. Wer die nötige Technik besitzt, bekommt hier ein beeindruckendes Erlebnis geboten. 

 

 

Virtual Reality Social Media 360 Ad 

Auch auf Social Media könnte Virtual Reality Videos ein großer Erfolg werden. Facebook und YouTube zählen zu den meistbesuchten Websites in Deutschland und ermöglichen bereits seit einiger Zeit 360 Grad Video Ads. Da auf Facebook zurzeit täglich bis zu 8 Milliarden Videoinhalte konsumiert werden, ist die Virtual reality eine Chance sich von dieser großen Masse abzuheben. 

Gaming Erlebnis 360 

Die Spieleindustrie hat mit das größte Potential in Virtual Reality. Bereits jetzt können kleine Gruppen sich gemeinsam in die VR-Spielwelten versetzten und Seite an Seite mit körperliche Anstrengung ein völlig neues Spielerlebnis genießen.

In einem relativ neuen Kinofilm mit dem Namen “Ready Player One” wird die Zukunft der Virtual Reality Technik in Videospielen visuell und inhaltlich sehr beeindruckend konstruiert.

Filmerlebnis 360

Auch die Filmindustrie probiert sich gerne mit der Virtual Reality Technik aus. So gibt es bereits von großen Filmstudios Kurzfilme in 360 Grad. Wenn du am gleichen Tisch wie die Bösewichte sitzt, oder als Protagonist alleine in einem Horrorfilm aufwachst, dann ist das Erlebnis und Interaktion pur.

 

 

Virtual Reality – Video Trends in 2020 

Virtual Reality ist eine Technik mit großem Potential in der Zukunft. Im Video Marketing können noch dieses Jahrzehnt viele neue kreative Ansätze mit dieser Technologie entstehen, die wir mit Spannung erwarten. Gegenwärtig steckt die Virtual Reality noch in ihren Anfängen, doch sie wird früher oder später auch im Mainstream ankommen. 

 

Du bist an der Produktion eines Videos für dein Video Marketing interessiert?

Super, dann bist du hier genau richtig. Wir sind eine kleine Videoagentur aus dem Herzen Berlins und produzieren bereits seit mehreren Jahren erfolgreich Videos für Unternehmen aus allen Branchen. 

Hier kannst du uns eine unverbindliche Anfrage senden: Kontaktformular.

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, dann hinterlass mir gerne einen Like, oder teile ihn mit deinen Freunden.

Um unsere Webseite für Dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close