[fusion_text]Warum sind Videos so wichtig für deine Marketing-Strategie?
Die Popularität von Video-Marketing steigt jährlich an und erreichte auch im Jahr 2018 weltweit einen neuen Höhepunkt. Ganze 90% der DAX Unternehmen nutzen mittlerweile Erklärvideos als Teil ihrer Marketing-Strategie, Tendenz steigend!

Trotz dieses Trends zögern einige Unternehmen noch mit dem Einstieg ins Video-Marketing. Schuld daran ist oft die Annahme, dass die notwendigen Mittel für einen Erfolg fehlen. Gründe wie Zeitmangel, Personal- und Kostenaufwand, aber auch fehlende Konzept Ideen schrecken vor allem kleinere Unternehmen ab.
Dabei können genau diese mit Video-Marketing in den nächsten Jahren deutlich wachsen! Gute Videos lassen sich nämlich auch ohne große Budgets erstellen und stärken deine Konkurrenzfähigkeit – Wie und Warum? Das wirst du gleich erfahren.

Zögerst du auch noch mit deinem Einstieg ins Video-Marketing?
Die folgende Liste mit 20 Erkenntnissen aus dem Video-Marketing zeigt dir, warum Videos ein signifikanter Teil deiner Marketing-Strategie für das kommende Jahr sein sollten!

Auch wenn dein Unternehmen bereits Videos produziert, werden dir die folgenden Erkenntnisse neue Ansätze für eine erfolgreiche Zukunft im Video-Marketing liefern.

Los geht’s.

Videos erfreuen sich großer Beliebtheit, auch im Marketing

1. 2021 – Mehr als 80% des Datenverkehrs im Internet sind Videos! – Cisco

Immer mehr Internetnutzer schauen Videos. Sie sind das Format gewohnt und erwarten es auch auf deiner Webseite, oder anderen Plattformen, die sie besuchen.

Nutz also Videos in deiner Online-Präsenz, damit du dem Nutzer bieten kannst, was er erwartet und gewohnt ist.

2. 300.000 neue Videos pro Tag, allein auf YouTube – personalmarketing-nerds.de

Videos dominieren das Internet. Die hohe Anzahl an publizierten und konsumierten      Video-Content bewirkt, dass sich der Internetnutzer an die Interaktion über   Videos gewöhnt. Das betrifft nicht nur die Interaktion mit Personen des öffentlichen     Lebens (z.B. Internet-Stars), sondern auch die Interaktion mit Unternehmen.

Mach es dem Nutzer einfach und biete ihm die Möglichkeit dein Unternehmen über Videos kennenzulernen und mit ihm in Kontakt zu treten.

3. Videoproduktion – Kleine Unternehmen sind auf Augenhöhe mit Großunternehmen

Kleine Unternehmen produzieren statistisch fast so viele Videos wie Großunternehmen. Das ist eine deutliche Veränderung gegenüber letztem Jahr.

Immer mehr klein- und mittelständige Unternehmen holen im Punkto Videoproduktion ordentlich auf – trotz geringerer Budgets.

Du brauchst also keine Ressourcen eines Großunternehmens, um erfolgreich Video-Content zu produzieren- Und genau darin liegt deine Chance!

Video-Marketing ist die Möglichkeit dein Unternehmen mit dem populären Video-Format am Markt zu präsentieren und mit deutlich größeren Firmen zu konkurrieren.

Dein Unternehmen ist neu auf dem Markt, ein Start-up?

Videos helfen dir dein Unternehmen einprägsam zu präsentieren und zu branden.

Weshalb Videos deinem Unternehmen die notwendige Aufmerksamkeit schenken, erklär ich dir im nächsten Kapitel „Überzeugungskraft von Videos“.

Doch davor habe ich noch eine weitere wichtige Erkenntnis für dich.

4. Unternehmen nutzen vermehrt externe Arbeitskraft für die Produktion ihrer Videos

Große Unternehmen setzten bereits seit längerem auf eine Kombination aus interner und externer Arbeitskraft bei ihrer Video-Produktion.

Viele kleine – und mittelständige Unternehmen, die zuvor überwiegend  interne Arbeitskraft verwendeten, begannen im letzten Jahr ebenfalls ein Teil ihrer Video-Produktion an externe Firmen oder Freelancer abzugeben. Im Jahr 2018 nutzten bereits 52% der kleinen – und mittelständigen Unternehmen einen Mix aus externer und interner Arbeitskraft. 2017 waren es nur 37%.

Du fragst dich warum? Natürlich hat dieser Trend einen ganz bestimmten Grund.

Interne Arbeitskraft spart Geld, da viele Marketing-Agenturen ein hohes Honorar für ihre Arbeit verlangen. Ein gutes Ergebnis ist dabei leider nicht garantiert und oft deutlich zeitaufwendiger!

Dabei bieten immer mehr kleine Agenturen, wie wir von „VIDEOS DIE BEGEISTERN“, eine professionelle Videoproduktion bereits ab 1.699 Euro an – mit Erfolg.

Unsere Kundenzufriedenheitsgarantie nimmt Neueinsteigern ins Video-Marketing jegliches Risiko und unsere Kunden sind mehr als zufrieden mit den Ergebnissen.

Noch nicht überzeugt? – Kein Problem. Du weißt ja auch noch nicht wie gut Videos überzeugen können.

Überzeugungskraft von Videos

5. Investiere in Videos, die Informationen zu deinen Produkte oder Dienstleistungen bieten – Vidyard

Unternehmen investieren am meisten in Webinars, Demos, Social-Media-Videos und Erklärvideos. Diese Formate beziehen sich alle informativ auf Produkte und Leistungen von Unternehmen und helfen dem Zuschauer diese für sich zu gewichten.

Die Kommunikation durch diese Video-Formate funktioniert nämlich äußerst gut.

Ein Webinar ist wie ein Seminar, welches Online in Form eines Videos stattfindet.

73% der Marketing- und Verkaufschefs sagen, dass Webinars eine der erfolgreichsten Wege sind, um neue Kundenkontakte zu erhalten (InsideSales).

Demo-Videos dienen dazu, dem Zuschauer einen kompakten ersten Überblick von deinem  Unternehmen und dessen Leistungen zu machen – wie ein Film-Trailer.

5 von 4 Kunden gaben an, dass sie Demo-Videos als hilfreich empfinden (HubSpot).

Erklärvideos gehen, verglichen mit Demo-Videos, mehr in die Tiefe. Sie erklären meist genaue Abläufe von Dienstleistungen. Das Besondere dabei: In kurzer Zeit werden die wichtigsten Informationen zum Ablauf der Dienstleistung einfach und verständlich erklärt. Der Zuschauer fühlt sich so innerhalb kurzer Zeit ausreichend informiert, um eine Kaufentscheidung zu treffen.

Zudem sind die meisten Erklärvideos animiert. Das macht sie visuell interessanter und sorgt für einen klassischen Entertainment-Faktor, den der Nutzer von anderen Videos gewohnt ist.

Hier ist ein Beispiel für ein erfolgreiches Erklärvideo, welches wir für das Unternehmen Gravis erstellt haben

Bei Social-Media-Videos kann es sich ebenfalls um Demo- oder Erklärvideos handeln. Die solltest Du für die verschiedenen Social-Media-Kanäle optimieren.

Das hat vor allem mit den Größenformaten und speziellen Funktionen von Social-Media-Plattformen zu tun, über die Du Deine Videos ausspielst. Dein Video im 1:1 Format deckt mehr Fläche ab als im klassischen 16:9 Format. So dominierst Du den Feed Deiner Zielgruppe und ergreifst mehr Aufmerksamkeit.

Zudem solltest Du die Motivation Deines Publikums kennen. Landing-Pages erreichen Menschen mit dem gezielte Interesse mehr Informationen gewinnen zu wollen. D. h. sie geben Dir mehr Zeit, um Dein Video zu schauen. Wir empfehlen 60 bis 90 Sekunden. Im Feed Deiner Social-Media-Kanäle überraschst Du sie mit Deiner Botschaft. Das Interesse ist geringer. Deswegen macht es Sinn Dein Video auf 10 bis 30 Sekunden zu kürzen. Wie das aussehen kann siehst Du anhand des folgenden Kunden-Beispiels.

Ganze 93% der Marketer geben übrigens an, neue Kunden durch Videos auf Social-Media gewonnen zu haben (Animoto).

6. 90% der Onlinekäufer sagen, dass ihnen Videos bei der Kaufentscheidung helfen, 64% sagen, dass ein Video sie schneller vom Kauf überzeugt – Forbes

Die Umfragen an Onlinekäufern bestätigen es: Videos sind ein guter Verkäufer.

Zum Beispiel kann ein Produkt in einem kurzen Video von einer Person kompakt präsentiert werden. Dies kommt einer fachlichen Beratung im Handel am nächsten und überzeugt deutlich besser, als nur professionelle Bilder und Textpassagen.

Eine Kombination ist natürlich immer am besten.

In der Vorstellung von Dienstleistungen eignen sich Erklärvideos besonders gut, denn sie können komplexe Prozesse einfach und verständlich für den Zuschauer darstellen.

Dies ist sehr wichtig, denn wer nichts versteht, kann auch nicht überzeugt werden.

7. Video-Marketer erhalten 66% mehr qualifizierte Leads pro Jahr – Aberdeen

Ein weiterer Beweis für die Verkaufstärke von Videos. Die Steigerung der qualitativen Leads zeigt das erhöhte Interesse und die damit verbundene Kaufabsicht der Kunden durch Videos.

Video-Marketing-Strategien

Die Erkenntnisse der beiden nächsten Kapiteln ergeben sich aus dem Benchmark-Bericht 2019 von Vidyard. Auf separaten Verweise verzichte ich hier deshalb.

8. 85% der Webseite beinhalten Videos, 57% davon haben ein Video auf ihrer Startseite

Der Grund dafür ist simple. Besucher deiner Webseite erlangen mit einem Video schnell und ohne großen Aufwand einen Überblick von deinem Unternehmen und dessen Leistungen. Studien von eyeview zeigen, dass ein Video auf der Startseite die Conversion-Rate um ganze 80% anhebt.

Der Besucher informiert sich in kurzer Zeit und trifft somit schneller die Entscheidung dein Kunde zu werde. Das ist sehr wichtig, denn hat er erstmal deine Webseite verlassen, ist es sehr unwahrscheinlich, dass er wieder zurückkehrt.

Zusätzlich verbringt der Nutzer im Durchschnitt deutlich mehr Zeit auf einer Webseite mit Video. Er beschäftigt sich also länger mit dem Unternehmen und dessen Angebot. Somit bleibt dir mehr Zeit ihn zu überzeugen.

Ach ja, Google bewerte eine erhöhte Verweildauer auf Seiten auch positiv im Ranking. Das sollten genug Gründe sein, deiner Webseite ein Video hinzuzufügen.

9. Die Verwendung von Videos in Emails ist im letzten Jahr von 36% auf 55% angestiegen

Die Popularität von Videos findet sich auch im Email-Marketing nicht grundlos wieder.

Der Vorteil: Die Empfänger klicken sich mit einen Verweis auf ein Video deutlich öfter zu deiner Webseite durch.

Der Grund: Der Empfänger kennt das Format „Video“ und weiß, dass ihn eine kurze und knackige Präsentation erwartet. Zudem schafft ein Vorschaubild eines Videos deutlich mehr Interesse als eine schlichte Text-Beschreibung.

Mit einem Video-Verweis ist hier eine Steigerung der Click-Through-Rate von bis zu 96% möglich (getresponse).

10. Webseiten und Social-Media-Kanäle sind die wichtigsten Plattformen für Videos

In Social-Media-Netzwerken findet sich ein Millionen-Publikum, welchem du dein Unternehmen präsentieren kannst. Das Teilen von Inhalte ist in sozialen Netzwerken ein Grundsatz. Gefällt dein Video den Leuten verbreiten sie es und du erreichst eine unvorstellbare Reichweite – dein Video geht viral. Zusätzlicher Vorteil: Ein Video hat wird im Durchschnitt 12-mal öfter geteilt, als Text- und Bild-Inhalte zusammen!

Was Videos auf deiner Webseite bewirken, noch einmal zusammengefasst:

  • Webseite wird attraktiver für den Besucher.
  • Besucher bleiben länger auf deiner Seite.
  • Besucher sind leichter zu überzeugen.
  • Ein höheres Google-Ranking.

11. 85% der Unternehmen verwenden Videos auf ihrer Webseite, 77% verwenden Videos auf ihren Social-Media-Kanälen

Die Beliebtheit von Videos führt zu entsprechend viel Content. Besonders in Social-Media-Netzwerken, wo du mit deiner Konkurrenz im gleichen Raum um Kunden wirbst, musst du dich mit deinen Videos abheben!

Wähle hier z.B. einen außergewöhnlichen Animations-Stil für dein Erklärvideo. Hilfreich ist es auch deine Zielgruppe im Voraus bestens zu kennen, um dein Marketing zu fokussieren. Dabei kann eine Analyse von gesammelten Videodaten auf deiner Webseite und aus dem Email-Marketing helfen (siehe Punkt 13).

12. Die Verwendung von Videos in Verkaufsgesprächen ist von 25% auf 37% gestiegen

Mit Videos lassen sich Informationen nicht nur gut an Kunden, sondern auch an Geschäftspartner und Mitarbeiter vermitteln. Eine klare, präzise Darstellung von Daten oder Prozessen baut hier leichter Vertrauen auf und stärkt den Teamgeist.

13. Über 66% befragter Verkauf-Teams gaben an, dass die Analyse von Videodaten bei der Akquise hilft

Eine Analyse deiner Videodaten verrät dir wichtige Informationen über deine Zielgruppe und die Performance deiner Videos. Wer schaut mein Video und wie lange schaut er es? Wer folgt dem call-to-action am Ende des Videos?

Diese Informationen können bei Verkaufsgesprächen hilfreich sein und lassen eine gezielte Akquise zu.

In anderen Worten: Unternehmen, die fortschrittliche Videoanalysen einsetzen, geben doppelt so häufig an, dass sich die Renditen ihrer Investitionen ins Video-Marketing verbessern (Forbes).

Laufzeiten von Videos

14. Unternehmen halten ihre Videos unter 120 Sekunden

Ein Video braucht nicht lang zu sein, um Erfolg zu haben – „Hilfreich“ ist hier die magische Formel.

Kurze Videos, wie Erklärvideos, sind oft effektiver, da sich die Aufmerksamkeitspanne des Zuschauers geringhält und man sich informativ auf das Wesentliche beschränkt. Die Informationen werden so deutlich besser vom Zuschauer gespeichert.

Es gibt jedoch auch Video-Content in den Branchen, der über 20 Minuten geht.

Im Einzelfall können demnach auch längere Videos Sinn ergeben.

15. 46% der durchschnittlichen Internetnutzer schauen ein Video bis zum Ende – ausschlaggebend ist die Laufzeit!

Kurze Videos werden öfters bis zum Ende geschaut als lange Videos.

Das ist auch kein Wunder, da sich die Aufmerksamkeitsspanne des durchschnittlichen Internetnutzers meist geringhält.

Formate wie ein Erklärvideo sorgen dafür, dass das Interesse des Nutzers bereits in den ersten Sekunden geweckt und die Aufmerksamkeit, möglichst bis zum Ende, gehalten wird. Warum? Weil sie eine Geschichte erzählen.

16. Videos unter 90 Sekunden haben eine 45% höhere Verweildauer als Videos über 30 Minuten

Gerade wenn es um den ersten Kontakt mit potenziellen Kunden über dein Video geht, ergibt ein langes Video keinen Sinn.

Schau dir dazu die folgende Statistik an. Bereits ab einer Länge über zwei Minuten fällt die Rate an Leuten, die weiterhin zuschauen, unter 50%. Ab 20 Minuten sind es sogar nur noch 25%.

Unsere Erklärvideos haben i. d. R. eine Laufzeit unter 90 Sekunden und eignen sich somit perfekt für den Erstkontakt mit deiner Zielgruppe.

17. 89% der Videos von Unternehmen werden auf Desktop-Computern geschaut, nur 11% auf Mobilgeräten

Diese Erkenntnis soll nicht die Wichtigkeit einer Mobile-Optimization in Frage stellen. Eine Anpassung deiner Webseite an Smartphone Displays ist sehr wichtig, schließlich ist das Smartphone seit 2016 das meistgenutzte Gerät für den Internetzugang.

Doch dieser Fakt ist interessant, da sonstige Videos zum Großteil über Mobilgeräte geschaut werden. Warum nicht auch Videos von Unternehmen?

Grund für diese Werte ist wohlmöglich die Verwendung von Grafiken und anderen komplexeren Bildmaterial in Produkt- oder Demovideos. Diese lassen sich an großen Bildschirmen besser erkennen.

Erklärvideos verzichten meist auf Statistiken oder sonstige Detail-Grafiken. Sie eignen sich damit deutlich besser, um auch Smartphone-Nutzern zu erreichen.

Veröffentlichung von Videos

18. Die Nutzerdichte auf Facebook ist am Mittag hoch, Instagram ist abends stärker – Oberlo

Achte beim Posten von Videos auf deinen Social-Media-Kanälen auf die richtigen Uhrzeiten. Sind mehr Leute auf den Netzwerken aktiv, so wird schneller und öfter mit deinem Post interagiert und seine Relevanz steigt.

19. Wichtige Zeiten: Morgens und Vormittags, in der Mitte der Woche – Vidyard

Am Mittwoch und Donnerstag werden im Durchschnitt die meisten Videos geschaut. Besonders stark ist der Vormittag zwischen 11 und 14 Uhr. Dort schauen die meisten Leute Videos von Unternehmen, am Arbeitsplatz oder in der Mittagspause.

Betrachtet man die ganze Woche, verzeichnen die Morgenstunden zwischen 9 und 11 Uhr am meisten Zuschauer von Unternehmens-Videos.

Deine Videos erreichen zu diesen Zeitpunkte die höchste potenzielle Aufmerksamkeit.  Interessant, oder?

20. 85% der Videos auf Facebook  werden ohne Ton angeschaut – Digiiday

Möchtest du ein Video auf Facebook veröffentlichen? Dann sei dir dessen bewusst.

Farbfrohe Animationen, beispielsweise von Erklärvideos, helfen dir dabei die Aufmerksamkeit des Nutzers auch ohne Ton zu halten.

Animierten Bilder von Abläufen sorgen dafür, dass der Zuschauer inhaltlich dennoch etwas mitbekommt und bringen ihn evtl. sogar dazu den Ton anzuschalten.

Untertitel sind eine zusätzliche Möglichkeit den fehlenden Ton auszugleichen.

Geschafft!

Du willst nun mit Video-Marketing durchzustarten?

Dann hast du hier noch einmal die Chance dir dein Individuelles Angebot ohne Verpflichtungen einzuholen.

Möchtest du lieber noch mehr zum Thema Video-Marketing erfahren?

Dann schau dir doch die restlichen Artikel auf unserem Blog an und abonnier unseren kostenlose Newsletter für exklusive Inhalte.[/fusion_text][five_sixth last=“yes“ spacing=“yes“ center_content=“no“ hide_on_mobile=“no“ background_color=““ background_image=““ background_repeat=“no-repeat“ background_position=“left top“ border_position=“all“ border_size=“0px“ border_color=““ border_style=““ padding=““ margin_top=““ margin_bottom=““ animation_type=““ animation_direction=““ animation_speed=“0.1″ class=““ id=““][/five_sixth]