Call to Action & Close the deal – Abschluss statt Abgang

Wenn du wertvollen, relevanten Content oder Werbung produzierst und dir eine höhere Resonanz wünschst, dann bist du hier richtig. An dieser Stelle stolpern viele Marketer. Und sie ruinieren die Beziehung, die sie möglicherweise aufgebaut haben. Wenn dir der Close (Abschluss) nicht gelingt, dann verlierst du. Nimm das “C” aus “Close” und dir bleibt “lose” (verlieren). Das gilt sowohl für den Verkauf als auch für Content. Denn stell dir vor, du präsentierst dein Produkt an einen Interessenten. Er ist bereit zu kaufen. Aber du fragst nicht nach dem Abschluss. Ergebnis: alle verlieren. Beim Content ist es genau so. Du bildest oder unterhältst dein Publikum. Deine Zuschauer genießen deine Arbeit. Aber du vergisst nach einem Like oder Kommentar zu fragen. Und was passiert? Nichts.

Und was jetzt?! ask for action

Und was jetzt?! Diese Frage darf sich Niemand nach einem Gespräch mit dir, oder nachdem er dein Video geschaut hat, stellen! Mache das Ende zum Anfang von etwas Neuem. Lass ihn oder sie nicht orientierungslos zurück. Mach es besser. Stelle klar, wie es weitergeht. Nur so hilfst du aktiv dabei, mit dir und deinem Unternehmen zu interagieren.  disorientated, dont kow what to do

Mach ein Angebot. call to action

In Ordnung, du willst aus Interessenten zahlende Kunden… oder begeisterte Fans machen? Dann geht es um dein Angebot. Der call to action ist ist ein wesentlicher Teil davon. Nur ein Bruchteil deines Publikums ergreift die Eigeninitiative. Oft gibt es kein zweites Mal.

Also mach ein unwiderstehliches Angebot. Jetzt heißt es für dich: Close the deal!

So geht call to action

Präsenz

Dein call to action soll den nächsten Schritt so attraktiv und einfach wie nur möglich präsentieren. Das Beginnt mit der Präsenz. Denn etwas suchen zu müssen ist nicht attraktiv. Lass uns als Beispiel einen call to action im Video anschauen.

Wo verwende ich meinen call to action im Video? – Präsenz

Es gibt zwei Möglichkeiten für die Platzierung deines call to action im Video. Das Video selbst und die Video-Beschreibung. Nutze beide davon! Das macht deinen Angebot so präsent wie möglich. Mach deinen call to action am Ende deines Videos auditiv und visuell präsent. In der Video-Beschreibung steht dein call to action an erster Stelle und ist mit einem Absatz vom restlichen Textinhalt separiert. Das garantiert die Präsenz. Die beiden Möglichkeiten der Platzierung stehen auch im Zusammenhang. Oft ist die Video-Beschreibung der Ort für einen Link, auf den im Video verwiesen wird. Am Ende deines Videos hast du nur ein Ziel: Der Zuschauer weiß genau, was der nächste Schritt ist! In diesem Erklärvideo fordert die Freie Volksbühne Berlin passend zum Abschluss zu einer Handlung auf: Bestellen sie jetzt ihre Kulturkarte.

 

 

easy does it

Allgemein gilt: Abläufe für deine Audience sollten so einfach wie möglich sein. Beseitige alle Komplexitäten. Baue alle Hindernisse ab. Entferne alle Nebensächlichkeiten, die eine Verzögerung verursachen könnten. Deshalb muss dein call to action einfach umzusetzen sein. Liken oder kommentieren fällt z. B. leicht. Du musst es nur ansprechen.

Wie verwende ich meinen call to action im Video? – Attraktivität

Neben der Präsenz ist die Attraktivität deines Angebotes wichtig. Eine Einbettung des call to action in den Kontext des Videos ist besonders wichtig. Denn dein Angebot ist besonders attraktiv, wenn es sich direkt auf das Video bezieht. Logisch, denn die nötige Vorarbeit ist dann bereits geleistet. Extrem wichtig ist zudem der funktionelle Ablauf. Video-Plattformen wie YouTube oder Vimeo bieten dir attraktive Möglichkeiten. Mit der end screen Funktion auf YouTube und Vimeo kannst du sog. call to action Buttons mit Link direkt in dein Video einfügen.

Ein im Video eingebetteter call to action Button erreicht bis zu 380% mehr Klicks – KISSmetrics

Alternativ dazu erstellst auf der Landingpage direkt neben dem Video einen Button nach der…

B.F.B Theory. 

Die Big [email protected]#ing Button Theory soll von einem Google-Mitarbeiter kommen. Er weist sein Design Team mit 4 einfachen Schritten dazu an, Seiten so zu gestalten, dass sie zum Handeln auffordern.

  1. Lade deine Test-Seite auf einem Bildschirm hoch. Ein Laptop ist gut.
  2.  Gehe 10 Schritte weg vom Bildschirm und schließe deine Augen.
  3. Öffne deine Augen für 2 Sekunden und schau auf den Bildschirm.
  4. Jetzt muss glasklar sein, worauf Webseiten-Besucher klicken sollen.

Der B.F.B Theory nach haben wir auch unsere Seite gestaltet.

Natürlich ist dein Angebot individuell abhängig von deinen Zielen, deinem Produkt und deinem Video Inhalt. Das können weitere Informationen, oder die Anmeldung auf einer Webseite sein. In manchen Fällen ist es bereits ein Kaufangebot. Zudem gibt es verschiedene Möglichkeiten deinen call to action attraktiver zu verpacken. Was ich damit meine? Nun ja, es ist z. B. ein deutlich attraktiverer Anreiz auf eine Frage zu antworten, als sich ohne Grund zu äußern. Mit Fragen erzielst du immer eine Interaktion z. B. auf deinen Social-Media-Kanälen. Voraussetzung ist eine relevante und interessante Frage. Auch Gewinnspielen oder Sonderangebote bietet dem Nutzer einen attraktiven Ansatz deine Webseite und Social-Media-Kanäle zu besuchen, oder sich für einen Newsletter einzutragen.

Zusammenfassung

Dein call to action bestimmt den Übergang zwischen dem Kundenkontakt und der Kundenbeziehung. Wenn dein abschließendes Angebot relevant, präsent und attraktiv ist, dann hilfst du Leuten dein Fan… oder sogar Kunde zu werden. In deinen Videos und allen anderen Kommunikations-Medien wirst Du damit mehr Resonanz erzielen. Wenn du mehr zum Thema Kundenbeziehungen wissen möchtest, dann schau dir jetzt unseren Beitrag: DIE GEHEIMNISSE DER SOCIAL-MEDIA INFLUENCER.

Hat dir der Beitrag gefallen? Dann freue ich mich über deinen Like. Bis zum nächsten Mal 🙂

Um unsere Webseite für Dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close