2019 neigt sich langsam dem Ende zu. Doch geht es um Video-Marketing, ist noch lange kein Ende in Sicht. Welche Trends sich durch die Jahre ziehen und welche Neuigkeiten und Veränderungen es im nächsten Jahr geben erfährst du hier!

In den nächsten drei Jahren werden Videos über 82% des weltweiten Internetraffics ausmachen. Die Nutzer lieben Videos. Deshalb wünschen sich auch 54% von ihnen mehr Video-Inhalte von den Unternehmen. Kein Wunder, dass mittlerweile 99% aller Marketer vermehrt auf Videos setzten.

Ich gehe mal davon aus, dass du bereits Videos in deiner Marketing-Strategie eingebunden hast. Wenn nicht, solltest du besonders aufmerksam diesen Beitrag lesen. Danach wirst du dir sagen: „Nichts wie los – ich starte durch mit Video-Marketing!“

Mobile-Video Konsum steigt jährlich weiter  

Das Konsumieren von Videos auf Mobilgeräten steigt jährlich um fast 100%. Das heißt für 2020, dass ganze 75% aller Videos auf Mobilgeräten geschaut werden!

Deine Videos sollten also unbedingt für Mobilgeräte optimiert sein. Achte zum Beispiel bei deinen Vorschaubilder (Thumbnails) darauf, dass sie auch auf kleinen Bildschirmen noch aussagekräftig sind. Auf deiner Webseite sollte der Video-Player auch für die mobile Ansicht optimiert sein. Zudem brauchst du ein gut komprimiertes Video. 54% aller Nutzer sind frustriert über zu lange Ladezeiten von mobilen Webseiten.

Der Trend des mobilen Video-Konsums hängt unmittelbar mit der Beliebtheit von Videos auf Social-Media zusammen.

Social-Media Videos sind weiterhin auf dem Vormarsch – Prognose für 2021

Videos sind und bleiben der Top-Inhalt auf Social-Media. Ein Video wird dort sagenhafte 1200% mehr geteilt als Bild und Text zusammen!  Auf Instagram steigt die Anzahl an Videos jährlich um ganze 80%. Auf Twitter wollen 45% der Nutzer mehr Videos sehen. Und es geht noch weiter. Videos auf LinkedIn werden 20-mal mehr geteilt als andere Inhalte. Das Unternehmen Philips Health Systems generierte ganze 66% ihrer medialen Reichweite durch Videos auf LinkedIn.

Und auf Facebook? Nun ja, 81% aller Unternehmen werben bevorzugt auf Facebook, wenn es um ihr Video-Marketing geht. Interessante ist eine Aussage von Nicola Mendelsohn, Vice Präsidentin von Facebook-Europa, aus dem Jahr 2016.

„In five years time Facebook will be definitely mobile, it will be probably all video,” – Nicola Mendelsohn 2016

Das war eine euphorische Prognose für die Zukunft von Videos in 2021. Doch mit Blick auf die letzten 2 Jahre scheint eine vollkommende Dominanz von Video-Content bereits deutlich realistischer als 2016. Schon im letzten Jahr war Facebook das relevanteste und dominanteste Netzwerk für das Video-Marketing von Unternehmen. Die Video-Plattform YouTube ist, nach Google selbst, die größte Webseite im Internet. Nicola Mendelsohn liegt mit ihrer damaligen Vermutung also immer näher an der Realität.

Alles was du für deinen Erfolg mit Social-Media-Videos wissen musst, erfährst du in unserem Beitrag: 8 TIPPS FÜR SOCIAL-MEDIA-VIDEOS, DIE WIRKLICH VERKAUFEN

Smart-Video-Campains – Automation und „AI“ sind die Zukunft im Video-Marketing

Lernende Algorithmen werden immer wichtiger im Online-Marketing. Nach Think with Google glauben 85% der Führungskräfte, dass künstliche Intelligenz (AI) es ihren Unternehmen ermöglichen wird, einen Wettbewerbsvorteil zu erlangen oder  aufrechtzuerhalten.

Intelligente Programme werden bereits vermehr benutzt, um die Performance von Video-Marketing zu verbessern. Sie können den perfekten Video-Inhalt für verschiedene Sozial-Typen auswählen, die effektivsten Vorschaubilder individuell bestimmen und noch vieles mehr. Im Grunde genommen können sie die Performance deines Video-Marketings bis ins kleinste Detail auswerten und gleichzeitig verbessen.

Und das alles ist in Echtzeit möglich! Heißt, wenn du den Programmen mehrere Dateien zur Auswahl gibst, werden diese individuelle verwendet, um bei jedem Nutzer bestmögliche Ergebnisse zu erzielen. Das spart dir viel Zeit und Arbeit in der Analyse.

Ich empfehle dir dieses kurze Quiz von Think with Google zu machen. Du wirst abstrakt verstehen wieso das analytische Denken bei Algorithmen besser aufgehoben ist und man sich lieber anderer Arbeit, zB. am Content selbst, widmen sollte.

Einen großen Schritt in diese Richtung ging Google bereits Ende 2018. Da wurde Google Ads der Kampagnen-Typ „Smart-Campains“ zugefügt. Diese Technologie erstellt nach nur wenige Angaben des Nutzers automatisch eine Kampagne. Es werden Zielgruppen, Angebote und Angebotsstrategien bestimmt. Diese Funktion macht auch kleineren Unternehmen möglich, bereits von der Entwicklung autonomer Technologien ihren Nutzen zu ziehen. Denn grundsätzlich brauchen diese Funktionen Unmengen an Daten, die nur Großunternehmen bieten können. Erfahre mehr auf: Think with Google – Blog

Wie in vielen Bereichen des Internets, wird “künstliche Intelligenz“ auch einen signifikanten Einfluss auf das Video-Marketing der Zukunft haben. Bereits jetzt wird es von großen Marketern, wie Jason Runyan von 20th Century Fox, mit Erfolg verwendet.

Videos unter 2-Minuten sind am beliebtesten

Video unter 2 Minuten besitzen die höchste Interaktion unter allen Video-Laufzeiten. Wir empfehlen eine maximale Länge von 90 Sekunden bei unseren Erklärvideos.

Schau dir ein Kunden-Beispiel von uns an:

30% der Nutzer schließen ein Video nach den ersten 30 Sekunden, 45% nach der ersten Minute und 60% nach 2 Minuten. Es gilt also möglichst schnell das Interesse des Nutzers zu wecken, damit du deine Nachricht übermitteln kannst. Wie das besonders gut geht, zeigen wir dir in dem Artikel: CONTENT IS KING, DOCH SEINE MACHT IST STORYTELLING

Das Besondere an Videos – Sie können sehr persönlich sein

Das Video-Format trägt tatsächlich eine sehr persönliche Note in sich. Das ist ein großer Vorteil für dich, wenn es darum geht deine Kunden zu erreichen.

Ein Bericht von Think with Google zweier Mitarbeiterinnen aus dem Video-Marketing kommt mit Studien aus dem Hause YouTube zu folgenden Erkenntnissen:

Jeder Zweite sucht nach Inhalten, die ihm neue Perspektiven auf sein eigenes Leben geben. Die Hälfte der Nutzer sucht also nach einem größeren Zweck in der Zeit, in der sie Videos ansehen. Sie erwarten sich einen Mehrwert aus dem Video.

Ganze 51% der Nutzer geben an, dass sie das Bedürfnis verspüren, sich mit anderen durch Videoinhalte zu verbinden. Das heißt im Umkehrschluss, dass ein Gefühl persönlicher Bindung durch Videos möglich ist und verlangt wird.

Zudem sagen 4 von 5 Personen, dass digitales Video ihnen hilft, neue Dinge zu lernen. Der hervorragende Lerneffekt von Videos würde bereits 2016 in der Studie „Journal of Education and Learning“, Vol. 6, No. 1 belegt.

Die Studie hebt vor allem das „Erklärvideo“ also besonders effektiv in der Vermittlung von Informationen hervor. Wie der Name bereits sagt, ist diese Art von Video gut darin Dinge präzise und verständlich zu erklären.  Ein Erklärvideo nutzt bei der Vermittlung von Informationen sogenanntes Storytelling. Das Erzählen einer Geschichte mit identifizierbaren Protagonisten. Durch die Identifikation mit der Figur aus dem Video, zB. durch ein gemeinsames Problem, wird hier eine persönliche Bindung aufgebaut. So werden die Informationen, zB. die folgende Lösung des Problems, intensiver wahrgenommen und besser verinnerlicht. Fällt dir was auf?

Richtig, ein Erklärvideo bedient alle Eigenschaften, die in dem Bericht von Nutzern verlangt wurden. Ein Erklärvideo schafft durch eine Identifikations-Figur und deren Problem eine persönliche Ebene. Ein Erklärvideo bietet einen Mehrwert für den Zuschauer, da immer eine Lösung für das Problem gezeigt wird. Ein Erklärvideo kann mit Hilfe von Animationen und Storytelling erfolgreich Informationen vermitteln.

Schau dir doch kurz ein Beispiel für ein erfolgreiches Erklärvideo an:

Für Marketer stellen Erklärvideos eine enorme Chance dar, Inhalte zu erstellen, die den Bedürfnissen und Gemütszuständen der Nutzer gerecht werden.

Erklärvideos von Unternehmen sind beliebt

Umfragen von HubSpot kommen zu dem Ergebnis:  Müssen sich Nutzer für eine Art von Video entscheiden, die sie öfter von Unternehmen sehen wollen, sind dies Erklärvideos (39%) – HubSpot. Dazu passt, dass 72% der Nutzer ein Video gegenüber Text zu einem Produkt oder einer Dienstleistung bevorzugen. Zudem haben statisch bereits 95% der Internetnutzer ein Erklärvideos geschaut, um sich über ein Produkt oder eine Dienstleistung zu informieren.

Die Nutzer verlangen es, also solltest du ihnen auch in 2020 dein Unternehmen mit Erklärvideos präsentieren können.

Interaktive Videos

Eine gute Präsentation bleibt im Kopf und motiviert zum Handeln. Wie kannst du diesen Effekt steigern? Die Antwort lautet: mit Interaktionen. Im physischen Leben ist es das Gleiche. Wenn du schon mal eine Präsentation gehalten hast und das Publikum sich engagiert, lacht und applaudiert, dann hinterlässt du einen bleibenderen Eindruck als bei einem Monolog. Wie interaktive Videos aussehen können siehst du im Folgenden. Schau dir unser Beispiel an:

Du befähigst Zuschauer zu neuen Entscheidungen. Je nach Bedürfnis und Interesse kann Dein Publikum mehr Informationen zu einer Sache einholen… oder die Abkürzung wählen. Ikea macht es auch:

 

Interaktive Videos lohnen sich. Während sich Werber mit Banner-Ads und Google-Display-Ads über 1 % Conversions freuen lachen Video-Marketer darüber. Denn sie erzielen mit interaktiven Videos Conversion-Raten von über 11 % .  Dazu erhalten sie ein um 32 % erhöhtes Erinnerungsvermögen bei interaktiven Videos.

Videos sind das effektivste Online-Marketing Tool

93% der Führungskräfte gaben bei SmartInsights an, 2019 mit Video-Marketing neue Kunden gewonnen zu haben. Der gleiche Prozentsatz identifiziert Videos als Marketing-Tool mit dem höchsten Gewinnabwurf (ROI). Auch eine Studie von YumYum Video kommt für das Jahr 2019 zu ähnlichen Ergebnissen und fügt hinzu, dass 35% der Geschäftsführer bei Erklärvideos den besten ROI (return of investment) verzeichnen.

Dein Erfolg mit Video-Marketing 2020

Der Status von Video-Marketing im Online-Marketing wird sich in den nächsten Jahren nicht ändern. Videos sind das effektivste Medium im Marketing. Sie vermitteln Informationen direkt, emotional und nachhaltig. Mark Zuckerburg, CEO von Facebook sagte bereits 2017:

„I see video as a mega trend, same order as mobile”

Was einen Megatrend auszeichnet ist, dass es tiefgreifende Veränderungen sind, die zwar relativ langsam vor sich gehen, sich dafür aber über eine große Zeitspanne hinziehen. Wir haben also auch noch großes Potential im Video-Marketing.

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, dann teil ihn mit Hilfe der unteren Buttons. Lass es die Welt wissen, Videos sind die Zukunft.